Brechen Sie dies rätselhafte Schweigen
 



Brechen Sie dies rätselhafte SchweigenPhoto Sharing and Video Hosting at Photobucket
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
    babel
    interstation
    - mehr Freunde


Links
   Corinna
   Richard
   Laura
   Ju
   Alex
   Caro
   Dan


Photobucket - Video and Image Hosting

http://myblog.de/bratpfanne

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein einsamer Morgen

Was tut Tina, wenn sie einen Morgen alleine zu Hause verbringt, während alle anderen in der Schule sitzen? Sie informiert sich bei einem bulgarishcen ICQ-User über Politik...
09:55:57: on the first tour: 63% vs 21% for the current president. he is a smart man. on the second tour - 74:26% for the smart man. and the bulgarian adolf lost. but he said - the elections are manipulated! and people says:"hahahha,you're so funnny"
Alles paletti in Bulgarien! Beim nächsten Mal: Trinidad
2.11.06 14:58


Summer's almost gone

2.11.06 15:15


Geistesbildung

Internet kaputt. Flaute im Prozess der Stärkung im Zwischenbenschlichen Bereich. Behindert. Kein Geld. Keine Aussicht auf Geld. Keine Kíppen. Scheiße. Kein Auto. Keine Möglichkeit hier wegzu kommen. Festsitzen. Damnit. Unfall. Streß mit Eltern. Gestreßte Tina. Verdammt. Ich hasse mein Leben! Mfg, Tina

13.11.06 11:25


Geistesbildung Review

Danke, liebe Ju! Der vorangegangene Eintrag stammt aus ihrer Feder, ohne meine Zustimmung hat sie sich zum Verwalter meines Blogs erklärt. Was soll ich dazu sagen? Bis auf "Ich hasse mein Leben" trifft es den Punkt. Danke, Süße!
13.11.06 18:38


shadows and lurid reflections

Resignation. Du stehst an einem Punkt und fragst dich, ob du weiter gehen sollst. Du fängst eh wieder zu stolpern an.
Aber wenn du umkehrst, war der ganze Weg umsonst. Was tust du also?
Einen Blogeintrag schreiben. Und zwar über eine sehr produktive Physikstunde...

Olga knabberte Kekse, die nach Pinienkernen, Sesam und Orange schmeckten. Woher ich das weiß? Mir wurden zwei Kekse quer durch die Klasse zugeworfen. Der Caro auch. Bei dem Versuch ein Katapult zum Rückschlag zu bauen, zerbrach mein Lineal und Daniel M. wurde von einem Rosinenbomber tödlich verwundet. Zumindest sah er so aus.
Caro machte sich Sorgen, dass Herr R. sie hassen könnte. Natürlich nicht. Welcher Physiklehrer hasst denn Schülerinnen, die sich Gedanken über Stummfilmreferate und die Erotik von Longotudinalwellen machen.


Und dann waren da noch Gefühle. Um noch einmal auf die ersten beiden Sätze zurück zu kommen:
Unglaublich gerne würde ich aufschreiben, was mich bewegt, weil mich im Moment so viel bewegt. Aber es fehlt Zeit und Ruhe, weil mein Internetanschluss ja wieder einmal unfähig ist.
Vielleicht muss ich euch einfach um Geduld bitten. Ich arbeite an einer tiefenpsychologischen Auslegung meiner selbst.
Ich komme nicht auf den Punkt. Stop complaining^^
13.11.06 19:30


Kleinanzeigen

Ich, weiblich, 18, suche Mann für gemütliche Winterabende. Du solltest eine Leidenschaft für Literatur und gute Musik haben. Also, möchtest du mein (Thomas) Mann sein?
15.11.06 17:39


Letter to the editor

Nur weil du, liebster Heini,
in deiner oralen Phase vernachlässigt wurdest, brauchst du, liebster Heini, nicht gleich an dir selbst zu zweifeln.
Nur weil du, liebster Heini, deinen inneren Schweinehund mit deinem Über-ich verwechselst, brauchst du, liebster Heini, nicht gleich an ein soziales Defizit zu denken. Nur weil du, liebster Heini, nicht Libido, sondern Destrudo auslebst, brauchst du, liebster Heini, nicht gleich von Asexualität auszugehen.
Also, liebster Heini,
versuche dich, liebster Heini, zu entdecken und melde dich, sobald du dich gefunden hast.
Hochachtungsvoll,
dein Ich
15.11.06 17:44


Bahnhofsimpressionen

Die Blätter rascheln im Wind und verursachen ein bezauberndes Farbenspiel. Mal erstrahlt es im wärmsten Rot, ein anderes Mal im fröhlichsten Gelb. Ein Blatt fasst du genauer ins Auge, es ist hin- und hergerissen, doch es wird gehalten. Jetzt ein Windstoß, der den ganzen Baum schaudern lässt, das Blatt löst sich und wird sanft schaukelnd zur Erde getragen. Morgen schon ist es braun und wird von niemandem mehr betrachtet.

Dann nehmen zwei Frauen Platz. Ihre Gesichter sind vom Alter gezeichnet, das Leben hat eine Komposition von Glück und Leiden in ihre Haut gemalt. Ihre Augen leuchten warm und ihr Gespräch scheint so sanft zu schaukeln wie das Blatt vorhin.
Doch dann ergibt ein Wort das andere und die Beiden beginnen zu streiten. Morgen schon werden sie sich wieder vertragen haben.
17.11.06 19:27


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung